Artikel-Schlagworte: „wohnzimmer“

Bis Ende des Jahres….

.. sollten folgende Sachen von mir in Angriff genommen werden:
1. In der maroden, mittlerweile aber ziemlich schwedisch gestrichenen Gartenhütte soll eine Sauna eingebaut werden. Wie das von statten gehen wird, weiß ich noch nicht genau. Jedenfalls muss alles irgendwie abgedichtet und auch gedämmt werden; außerdem muss ein Ofen rein (bisher weiß ich noch gar nicht was es da für verschiedene Arten gibt) und dazu irgendwie ein Loch ins Dach für den Abzug. Irgendwelche Sitzgelegenheiten wären auch ganz nett, genauso wie die Möglichkeit via WLAN Musik da rein zu bringen. Prinzipiell wäre auch ein Bildschirm für Filme oder so ganz nett, steht aber ziemlich weit hinten.
2. Alle Arten von Medien sollen irgendwie im Haus verteilt werden können. Dazu soll irgendwo – entweder im Dachboden oder vielleicht auch im Keller – ein zentraler Server untergebracht werden (die Hardware ist glaub ich schon relativ vollständig vorhanden). Ein neuer Router muss her, da die Sendeleistung des vorhandenen eher zu wünschen übrig lässt. Außerdem muss auf dem Server genug Platz sein um Fernsehprogramme, Radioprogramme u.ä. darauf ablegen zu können. Die Fernsehprogramme sollten von jedem im Intranet zur Aufnahme eingestellt werden können. Da das ziemlich HD-Platz-fressend sein dürfte, sollte die Möglichkeit bestehen einfach neue Festplatten irgendwo reinschieben zu können um den Platz zu erweitern. Außerdem sollten alle gespeicherten Mediendateien auf jedem Bildschirm dargestellt bzw. abgespielt werden können.
3. (kleiner Unterpunkt zu 2) Höchstwahrscheinlich müssen wir uns im November ja irgendwie ein neues Auto zulegen und da sollte dann ein mp3-fähiges Radio drin sein, das Musik von einer kleinen Festplatte oder einem Flashspeicher bezieht. Der Gedankengang dazu ist, Musik vom Wohnzimmer aus (also eigentlich vom Server) direkt ins Auto zu verschieben; also muss dort irgendwie ein WLAN Client untergebracht sein, was aber relativ einfach zu lösen sein dürfte.
Aktueller Fortschritt unter http://cibis.de/tag/2009plan/

[Kurzer Nachtrag zu 1: Saunaöfen gibts günstig bei eBay. Funktioniert auch mit Strom und Strom gibts in der Hütte bereits.] :-)

“London an einem kalten Apriltag im Jahr 1984. Winston Smith, unterer Beamter im…”

“London an einem kalten Apriltag im Jahr 1984. Winston Smith, unterer Beamter im »Wahrheitsministerium«, kehrt heim. Er ist müde und hat Schmerzen im Bein. Wie immer ist der Aufzug außer Betrieb, und er muss die Treppe zu seiner Wohnung im siebten Stockwerk zu Fuß gehen. Der »Teleschirm« in seinem karg eingerichteten Wohnzimmer sendet die üblichen drögen Nachrichten: momentan etwas über die steigende Eisenerzproduktion.”

PM – Bücher, die die Welt veränderten –
George Orwell: »1984«

Samstag Mittag – Couch

Bin heut selbständig erst um kurz nach 7 und dann nochmal kurz nach 11 aufgewacht. Verblüffend. Seitdem sitz ich mit Kaffee und Netbook im Wohnzimmer rum und versuch mich durch die knapp 1200 Posts zu schlagen, die noch ungelesen im Feedreader rumgammeln.

Außerdem hab ich vor mich heute mal um die Strukturierung des Studiums zu kümmern, um demnächst mal meine Klausuren gar bewältigen zu können und Regelstudienzeitmäßig up2date zu bleiben. Das Problem ist nämlich, dass ich mich irgendwie immer an einem Kurs festbeiß und die anderen dann irgendwie zu kurz kommen. So wie Mathe z.B., wo ich noch gar nix gemacht hab, obwohl andere Sachen bestimmt leichter fallen würden, wenn man den notwendigen mathematischen Background hätte. Aber wie gesagt: Ab heute wird das alles gut.

Mittwoch

War viel los heute. Zumindest sind wir zehn Stunden komplett durchgefahren. Besondere Ereignisse gabs keine, außer, dass mir die S-Bahn grad vor der Nase weggefahren ist und ich jetzt eine halbe Stunde am Frankfurter Westbahnhof rumsitzen muss. Doof.

In Ermangelung freier Couchplätze im Wohnzimmer hab ich mich nochmal auf den Dachboden zurückgezogen und den Lohnsteuerjahresausgleich für 2008 gemacht. Jetzt: Müde.

Viele Hundert Bücher in einem Gerät Nach dem Erfolg des…

Viele Hundert Bücher in einem Gerät

Nach dem Erfolg des elektronischen Lesegeräts “Kindle” von Amazon hat Sony mit dem “E-Reader” nachgezogen. So praktisch ein elektronisches Buch ist, so wenig Charme versprüht das Gerät. Als Dekoration im Wohnzimmer kommt es nicht infrage. Technisch aber hat der E-Reader eine Menge zu bieten. (via Technik getestet: Viele Hundert Bücher in einem Gerät – Nachrichten Webwelt – WELT ONLINE)

Sparen Sie sich den Aufwand, Ihren PC mühsam ins Wohnzimmer zu…

Sparen Sie sich den Aufwand, Ihren PC mühsam ins Wohnzimmer zu schleppen, um dort Videos oder Musik über die Heimkino-Anlage genießen zu können. Mit TVersity geht das einfacher. Alles was Sie benötigen, ist ein streaming-fähiges Gerät, wie die “Playstation 3”, die “Xbox 360” oder eine Settop-Box. (via TVersity – Download – CHIP Online)

XBMC features (via xin0) Hab auch schon eine Rückmeldung vom…

XBMC features (via xin0)

Hab auch schon eine Rückmeldung vom Darmstädter Umbaushop bekommen. Für knapp 45€ wird das Ding demnächst seinen Dienst bei uns im Wohnzimmer verrichten.

[more…]

Sonntag

Gemütlich bisher. Hab einen kombinierten WLan Repeater, Printserver Dings bei Pearl bestellt und eine Anfrage nach Darmstadt geschickt, ob die meine alte XBox mit dem XBMC ausstatten können, die dann im Endeffekt im Wohnzimmer dafür sorgen soll, dass Filme und Musik und so direkt durchs Haus gestreamt wird. Mp3mäßig klappt das über Danis Laptop schon ganz gut.

Donnerstag

Heute ist wieder frei, dank der Rufbereitschaft gestern – am Sonntag gibts übrigens schon wieder Rufbereitschaft und da ist dann eine Tour nach Freiburg angesagt. Ist aber nicht so schlimm, ein paar Stunden mehr diese Woche könnte ich ganz gut gebrauchen. Außerdem gehts morgen mit einem langen und am Samstag mit einem Tagdienst weiter; die Arbeitswoche zieht sich also noch etwas.

Für heute gibts nur noch eine Katastrophenschutz Fort-/Weiter-/was-weiß-ich-bildung, wenn ich mich recht entsinne gehts da dann um die von unserer Firma im Schadensfall bereitgestellten Fahrzeuge. Zusätzlich bin ich laut unserem gestern ausgearbeiteten Putzplan heute mit Staubwischen im Wohnzimmer sowie allen Klos und Badezimmern dran. Verspricht also ein aufregender restlicher Tag zu werden ;-)

Haus

Achja… unser Fachwerk, das irgendwie schon kennzeichnend für die, der Straßenseite zugewandten Giebelseite ist/war gehört ab morgen erstmal – zumindest optisch der Vergangenheit an. Schade eigentlich, aber die EnEV forderts vom Vermieter.

Dienstag (eigentlich schon Mittwoch)

Sozusagen mein erster richtiger Urlaubstag. Hab etliche Lampen hier im Haus aufgehangen und außerdem haben wir Vorhangstangen im Wohnzimmer angebracht. Ab morgen – oder besser: heute – kommt dann der Windfangbereich und das untere Klo dran. Beide Räume müssen gestrichen werden und im Klo solls noch eine Gipskartonplattendecke geben.
Außerdem war unser Vermieter kurz da und hat nachgefragt ob wir Lust haben mit dem örtlichen Gesangsverein (!) in eine Giessener Brauerei zu fahren um diese zu besichtigen und deren Produktion anzutesten. Naja… leider keine Zeit; das nächste Mal wird sich das aber sicherlich mal angetan. Man muss sich ja hier auf dem Land irgendwie eingliedern.

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Grad gelesen...
Vor einem Jahr
  • 19.07.2017 Keine Beiträge an diesem Tag.


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera