Artikel-Schlagworte: „treppe“

Donnerstag, 22:16

Dienst ohne irgendwas besonderes beendet. Dafür gabs zuhause aber ein Highlight. Nach 1 1/2 Jahren Baustelle wurde heut mal unsere Treppe abgeschliffen :-)


vorher


nachher

Ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Morgen wird dann noch lackiert. Mehr Bilder gibts hier.

Dienstag

Entspannter Tag. Erstmal verschlafen – eineinhalb Stunden zu spät auf Arbeit aufgeschlagen – dann gemütlich eine Fahrt nach der anderen abgearbeitet. Zu guter jetzt waren wir noch als erstes Fahrzeug bei einem ziemlich ramponierten Kleintransporter – Z.n. Auto gegen Baum. Ein Verletzter, der aber schon aus dem Wrack rausgeklettert war. Haben den dann an dem ASB weitergereicht. Jetzt: Feierabend. Vermieter kommt um 9 wegen unserer Treppe.

Treppe, x. Akt

Neue Woche. Arbeit hinter mich gebracht; war ziemlich entspannt. Danach aufschlußreiche Telefonkonferenz zwecks dem Semesterprojekt und jetzt bin ich grad dabei, unsere Treppe vom Leim, des vorher drauf gelegenen PVC zu befreien. Morgen kommt der Vermieter.

Wochenende

Bin gestern (und vorgestern!?) nicht dazu gekommen was zu posten. Und auch jetzt grad ist eigentlich keine Zeit.

Drei Tage Fortbildung bei der BF Frankfurt sind schon vorbei. Montag noch mal ein Tag im Übungs RTW. Ansonsten war das alles recht ansprechend. Hatten praktische & theoretische Zertifizierung, Recht, Infos zum neuen MANV Konzept der Stadt Frankfurt und einen Vortrag über Sauerstoff, bzgl. Handling & Gefahren – also eher von der Feuerwehr- als der Rettungsdienst Seite.

Gestern sollte es eigentlich zur Flußbühne ans Sachsenhäuser Ufer gehen, zwecks Konzert & Bierchen trinken. Haben uns dann aber spontan gegen den Main und für die Couch in der Wetterau entschieden. War aber auch nett :-)

Jetzt rollt gleich unser Vermieter zusammen mit einem Schreiner an, der sich mal unser vermurkstes Treppenhaus ansehen will. Außerdem wollt ich noch ein paar Artikel schreiben und noch einiges fürs Semesterprojekt programmieren.

Nur noch 9 Stunden…

…. arbeiten, dann ist die 59 Stunden-Woche voll und Wochenende. Gab heute eine Menge zu tun. Durchweg alle Patienten waren jenseits der 120kg und wollten mal mindestens zwei Treppen rauf getragen werden.

Bin grad am markieren im Feed Reader. Ein paar Posts sind schon online, der Rest kommt dann nach einem kurzen Nickerchen.

Treppenhaus

Also irgendwie hat das mit dem Treppenhaus doch nicht so geklappt, wie ich mir das vorgestellt habe. Mehr als eine Stufe pro Tag wirds wohl nicht werden. Werde mal drüber nachdenken obs nicht doch ne andere Lösung gibt. Wasn Scheiß.

Kurz mal: Plan für Freitag

Kaffee und Feeds; Treppenhaus hobeln; also eigentlich hab ich mir vorgenommen mich heute mal mit dem Zwischenpodest zu befassen um den neuen Elektrohobel auszuprobieren :-)

Danach gehts samt Frau & Hund nach Preungesheim zu DDO zum Gebirtstags begießen. VWL, Englisch usw. muss mal bis morgen abwarten.

Plan für Donnerstag

Aufstehen (grad gemacht, so kurz vor 13.00 Uhr), Kaffee machen & trinken, Feeds durchgehen, nochmal Kaffee trinken, hr2 – Der Tag von gestern anhören, mit Hundchen Gassi gehen, zum Baumarkt – Hobel kaufen, Treppenhaus mal endlich weiterbearbeiten, Wäsche sortieren & waschen, Küche gar aufräumen. Abends: Film gucken, VWL, Englisch und noch irgendwas lernen sowie was fürs Semesterprojekt machen. Pfffhh.

Durchgestrichenes ist soweit erledigt, wobei ich am-Treppenhaus-weiterarbeiten natürlich nur mal eben sporadisch angefangen hab. Dafür wird da morgen aber der Wecker für gestellt. Mach jetzt erstmal mit dem 2. Mal Kaffeetrinken weiter :-)

Fast Urlaub

Noch eine halbe Stunde Aufzug spielen, obwohl man ja schon sagen kann, dass so gut wie nix los war. Ich glaub wir haben zwei Patienten die Treppe rauf gebracht und vielleicht vier den Weg zur gewünschten Station gezeigt. Dadurch hatte ich Zeit für VWL, und das Ken Follett Hörbuch, dass ich mir grad antu. Morgen und Freitag sowie am Wochenende ist dann erstmal frei.

“London an einem kalten Apriltag im Jahr 1984. Winston Smith, unterer Beamter im…”

“London an einem kalten Apriltag im Jahr 1984. Winston Smith, unterer Beamter im »Wahrheitsministerium«, kehrt heim. Er ist müde und hat Schmerzen im Bein. Wie immer ist der Aufzug außer Betrieb, und er muss die Treppe zu seiner Wohnung im siebten Stockwerk zu Fuß gehen. Der »Teleschirm« in seinem karg eingerichteten Wohnzimmer sendet die üblichen drögen Nachrichten: momentan etwas über die steigende Eisenerzproduktion.”

PM – Bücher, die die Welt veränderten –
George Orwell: »1984«

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Grad gelesen...
Vor einem Jahr
  • 24.11.2016 Keine Beiträge an diesem Tag.


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera