Artikel-Schlagworte: „suizid“

Google hilft bei Suizidabwendung

4818_d6ab_400

Google is an expert in helping you find a lot of things. Now it wants to help those contemplating suicide to get help rather than click on Wikipedia’s exhaustive entry on Suicide Methods. When users type some suicide-related queries, Google guides them to the National Suicide Prevention Lifeline. The search giant implemented the feature last week. It automatically displays a bright red, eye-catching telephone icon and the phone number for a suicide hotline atop search results for some queries that contain the word “suicide.” (via Searching for suicide tips? Google suggests you call help line instead | Technology | Los Angeles Times)

Erweiterter Suizid

“Ein Amoklauf ist kein Amoklauf, sondern ein “erweiterter Suizid”. Spitzenmanager bekommen vor ihrem Ruhestand eine “Halteprämie”. Und in einem großen Unternehmen ist von “betriebsratsverseuchten Mitarbeitern” die Rede. Seit Anfang des Jahres sind beim Frankfurter Sprachwissenschaftler Horst Dieter Schlosser wieder mehr als 500 Vorschläge für das Unwort des Jahres eingegangen. Und viele Sprachschöpfungen hätten das Zeug, tatsächlich in eine Reihe mit “notleidenden Banken” (2008), “Herdprämie” (2007) und freiwillige Ausreise (2006) aufgenommen und zum Unwort des Jahres bestimmt zu werden, sagt Schlosser.”

Unwort des Jahres: Wanted: verbale Missgriffe | Frankfurter Rundschau – Frankfurt

Freitag

Der zweite und letzte Arbeitstag diese Woche liegt hinter mir; mein langes Wochenende hab ich mir selbst auf 2 Tage zusammengestrichen um irgendwie noch genug Stunden für diesen Monat zusammenzubekommen. Besonders erwähnenswertes gabs heut auch wieder nicht, außer vielleicht einem Opa, den wir via Hausarzteinweisung in die Psychiatrie gebracht haben, da dieser mehrfach versucht hat sich umzubringen. Vor fünf Tagen beispielsweise hat er sich samt Rollstuhl (und trotz Hemiparese rechts) vor ein Auto geworfen, das aber noch rechtzeitig bremsen konnte und er so mit diversen Schürfwunden und Prellungen davon kam.

Studiumsmäßig bin ich heute mit “Einführung in die WI” etwas weiter gekommen und das, obwohl ich meine Novemberklausuren heut abgesagt hab. Hab einfach zuwenig gemacht die letzten Monate. Kommt aber wieder.

14. Tag M2

Größtenteils war in den letzten Tagen normales Tagesgeschäft zu bearbeiten. Hier und da mal kleinere Schnittverletzungen oder Platzwunden, sowie die einen oder anderen Herzbeschwerden. Zusätzlich dazu die angemeldeten urologischen Aufnahmeuntersuchungen.

Als einziges bemerkenswertes kam heute ein versuchter Suizid rein. Der Typ hat versucht sich mit XTC und reichlich Alkohol aus dem Weg zu räumen. Hat ihm eine Intubation mit später folgender Magenspülung eingehandelt.

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Grad gelesen...
Vor einem Jahr
  • 12.12.2016 Keine Beiträge an diesem Tag.


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera