Artikel-Schlagworte: „Stress“

Donnerstag, 16:47

Ziemlich stressig bisher. Stehen jetzt an der Uni Neurologie und fahren gleich absaugenderweise nach Nidda in die Wetterau. Schätze, das wird die letzte Fahrt für heute.

Stressige Zeiten

Komme wieder mal zu gar nix. Vor allem liegt das immernoch am Semesterprojekt (und natürlich an den täglichen 10 1/2 Stunden Diensten), dessen offizieller Abgabetermin am vergangenen Samstag war. Glücklicherweise ist der Prof. im Urlaub und wir haben so noch eine Woche länger bekommen. Bin für meinen Teil jetzt (also grade eben) auch so gut wie durch. Ein kleiner Punkt fehlt noch; für den brauch ich aber die Hilfe eines meiner Mitstreiter und ich hoffe doch mal, dass sich das nach unserer Telefonkonferenz heute um 21.00 Uhr dann auch erledigt hat.
Ansonsten ists auf Arbeit verhältnismäßig ruhig. Man fährt schön gemütlich den ganzen Tag durch, jedoch ohne irgendwie Stress zu haben. Hatte morgen auf eine arbeitsfreie Rufbereitschaft gehofft… war aber nicht. Morgen gehts ins 470 km entfernte Kreischa. Keine Ahnung, warum man da hinwollen könnte. Aber egal. Wird halt gemacht. Sonst könnte ich auch nicht über meine (ca. 65 Std./Woche) rumjammern ;-)
Donnerstag gibts zum Ausgleich dann Bierchen & Agnostic Front in der Batschkapp. Ist ja auch schon mal was.

Dienstag; unterwegs mit MRSA

Sind grad bei unserer sechsten Fahrt für heute. Es geht mit MRSA von Frankfurt nach Mainhausen. Ist bisher trotzdem nicht besonders stressig. Außerdem scheint die Sonne und ab morgen gibt’s dann die restliche Woche Fortbildung bei der BF Frankfurt.

Sonntagsdienst

Sind seit heute morgen um 8 unterwegs. Bisher 7 Fahrten. Artet irgendwie in Stress aus. Jetzt: Kaffeepause.

Nochmal Mittwoch

Das ist aber auch ein Stress heute. Kaum heimgekommen – gegen 20.30 Uhr – gings mit telefonieren wegen dem Semesterprojekt weiter. Da sind jetzt aber soweit alle Unklarheiten geklärt und es geht – hoffentlich voran.

Mit Wirtschaftsrecht bin ich für heute auch schon durch (Heute: Sachenrecht; BGB) und jetzt ist dann erstmal die Couch angesagt. Nachher noch Feed Reader.

Dienstag

Längster Tag der Woche. Zumindest – wie jede Woche – gefühlt. Schätze das schreib ich jeden Dienstag :-/
Eigentlich wär heut nach Arbeit ja noch Fortbildung, hab ich aber zugunsten eines Besuchs in Goldstein, mit dem ich eigentlich erst nächste Woche gerechnet hätte, abgesagt. Außerdem bin ich heut schwer mit VWL beschäftigt – die Zeit drängt so langsam – und ein grafischer Entwurf für Teile des Semesterprojekts muss bis morgen abend um 9 auch noch erstellt werden. Der übliche Stress also ;-)

Studenten bangen um Master-Studienplätze

Studenten bangen um Master-Studienplätze. Eine neue Angst geht um unter jenen Studierenden, die einen Bachelor-Abschluss anstreben. Nicht nur, dass ihr Stundenplan extrem dicht gepackt ist und an jedem Semester-Ende Klausuren in Serie zu schreiben sind. Neben diesem permanenten Prüfungs-Stress stellt sich vielen auch die bange Frage, was dann? Muss ich mich mit dem Bachelor begnügen? Der Bachelor soll zwar offiziell ein erster berufsqualifizierender Abschluss sein, wird aber von vielen – auch von vielen Arbeitgebern – eher als ein umbenanntes Vordiplom betrachtet und damit als eine Art zertifizierter Studienabbruch. Erst mit dem Master gilt ein Studium sozusagen als vollwertig und wirklich abgeschlossen. Aber längst nicht jeder soll den Master machen dürfen.

[swr2 Campus| mp3]

Montag…

Sind grad vor unserer 13. Fahrt. Kann mich nicht dran erinnern, wanns in einem Dienst mal so viele Fahrten gab. Morgen und übermorgen gibts dann nochmal jeweils zehn Stunden Dienst und am Donnerstag Rufbereitschaft. Unsere Fahrt nach Bayreuth haben wir auf Samstag verschoben. Das macht am Freitag einen freien Tag zum ausschlafen und was-im-Häuschen-machen. Alles etwas stressig momentan.

“Zähneputzen gegen Herzinfarkt! Herzerkrankungen sind die weltweit häufigste Todesursache. Ein Rätsel…”

“Zähneputzen gegen Herzinfarkt!
Herzerkrankungen sind die weltweit häufigste Todesursache. Ein Rätsel war Medizinern bisher, warum bei vielen der Betroffenen keine der üblichen Risikofaktoren wie Rauchen oder Fettsucht zutrifft. Nun haben sie herausgefunden, dass auch noch ein anderer Faktor ausschlaggebend sein kann: Zahn- und Zahnfleischerkrankungen – eine der häufigsten Infektionen. Verantwortlich für diese Verbindung zwischen Zahn- und Herzproblemen sind Bakterien. Sogenannte Stressproteine bilden sich beispielsweise nach einer Zahnfleischentzündung und helfen bei der Heilung. Aber auch die Entzündungsbakterien bilden solche Proteine, und das Immunsystem kann nicht zwischen dem körpereigenen und dem schädlichen Protein unterscheiden.”

PM – Wissensnews – Zähneputzen gegen Herzinfarkt!

Dienstag, 22:42

Der Arbeitstag war recht stressfrei, obwohl wir durchgängig zu tun hatten und mal wieder x-mal kreuz und quer durch Frankfurt geeiert sind. Dafür gabs aber zeitig Feierabend und meinen Samstagsdienst hab ich auch weggetauscht bekommen. Jetzt gibts erstmal Couch & [Rec] auf DVD; danach ein paar Folgen 24.

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Grad gelesen...
Vor einem Jahr
  • 18.06.2017 Keine Beiträge an diesem Tag.


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera