Artikel-Schlagworte: „rufbereitschaft“

Die Woche…

… los gings, nachdem am Wochenende wieder Schule in Mainz war, mit einer Fahrt nach Murnau am Staffelsee am Dienstag. Die Wetterverhältnisse vor Ort waren mit dem bißchen Schnee, der in Frankfurt und Umgebung liegt, in keinster Weise zu vergleichen. Dementsprechend sah das Auto am Zielort aus.

Gestern gab es dann seit langem mal wieder einer normale Fahrdienstschicht in Frankfurt und heute – am späten Nachmittag gehts dann mal eben nach Trier. Damit ist die Arbeitswoche eigentlich auch schon so gut wie abgehakt.

Beim Lernkramm geht im Moment das Studium am langsamsten voran. Mit dem Ergebnis der letzten Einsendeaufgaben ist die Prüfungszulassung aber eh schon gegessen. Bei “Drugs and Brain” bin ich lerntechnisch in der 2. von 5 Wochen, der erste Test wurde auch schon absolviert (und gar nicht mal schlecht), mit den Zusammenfassungen hinke ich aber etwas hinterher. Trotzdem alles noch im grünen Bereich. Der RA Lehrgang läuft auch… obwohl ich da diese Woche außer dem Thema Schock (und da bisher nur der kompensierte) noch nicht viel gemacht hab. Vielleicht heute auf der Fahrt nach Trier.

Rufbereitschaft.

image

Letzter Arbeitstag vor dem Urlaub. Und der war auch noch ziemlich kurz. Gegen 19 Uhr gings via KTW zum Fraport und von da aus nach Kaiserslautern; zusammen mit einem Patienten, der in Finnland mit einem Rentier zusammen gestoßen war.

Montag, Tagdienst

image

Aus der heutigen Rufbereitschaft wurde wieder Tagdienst auf dem ITW an der Uniklinik. Bisher gabs 2 Patienten und viel Zeit um Schlaf von gestern Nacht nachzuholen (oder sich mal einigermaßen fit im interpretieren von EKG Bildern zu machen – siehe Foto). Was dann Morgen auf mich zu kommt, weiß ich noch nicht. Auf jeden Fall aber der letzte Dienst vorm Urlaub.

Mittwoch, Rufbereitschaft

In der heutigen Rufbereitschaft gabs erstmal zwei Fahrten in Frankfurt und danach eine Rückholdienst-Fahrt nach Bonn. Die zurückzuholende Dame hatte sich beide Beine gebrochen und wollte jetzt irgendwie nach Porto zurück. Warum das zwingend von Frankfurt aus gehen musste und nicht auch vom Flughafen Köln-Bonn möglich gewesen wäre ist mir ein Rätsel, soll mir aber recht sein.

Auf dem Hinweg haben wir einen kurzen Abstecher nach Dernbach gemacht um mal bei den Ludolfs vorbei zu gucken; haben uns dann aber nicht getraut zu klingeln. Doof. Vielleicht das nächste Mal.

[Nachtrag: Hier gibts noch ein paar Bilder.]

Dienstag – Rufbereitschaft

Die Rufbereitschaft ist ruhig geblieben und so konnte ich endlich mal die Frisör-Webseite fertig bearbeiten und online stellen. Momentan aber noch passwortgeschützt. Zumindest bis die Kundin mit dem tollen, von mir erstellten Admininterface die Seite mit Content gefüllt hat. Bin gespannt wie lang das dauert.

Nachher, d.h. in knapp 4 Stunden gehts mit Frühdienst weiter :-/

Dienstag

Nach der lauen Rufbereitschaft gestern gehts heut wieder normal weiter. Hatten grad eine Patientin – eine Entlassung – bei der man während der Fahrt öfters mal genau hingucken musste, um zu sehen ob sie noch unter den Lebenden weilt. Ansonsten ist beschissenes, verregnetes Oktoberwetter und in drei Stunden Feierabend.

Permalink

| Leave a comment  »


Montag, 12:30 Uhr

Wider erwarten konte ich heute ausschlafen und bisher hat sich noch niemand in Sachen Rufbereitschaft gemeldet. Auf jeden Fall erstmal noch Daumen drücken.

Musicload

 

Posted via email from cibis.posterous.com | Comment »

Montag, 12:30 Uhr

Wider erwarten konte ich heute ausschlafen und bisher hat sich noch niemand in Sachen Rufbereitschaft gemeldet. Auf jeden Fall erstmal noch Daumen drücken.

Musicload

 

Posted via email from cibis.posterous.com | Comment »

Montag, 12:30 Uhr

Wider erwarten konte ich heute ausschlafen und bisher hat sich noch niemand in Sachen Rufbereitschaft gemeldet. Auf jeden Fall erstmal noch Daumen drücken.

Musicload

 

Permalink

| Leave a comment  »


Samstag

Nach knapp sechzig Stunden Arbeit ist die Woche erstmal vorbei. War auch nicht besonders viel los heute. Nach vier Fahrten war eigentlich Feierabend angesagt… wäre da nicht ein Dienstleister, der sich eigentlich um die Scheiben unserer Fahrzeuge kümmern sollte, mit Apoplex in unserer Leitstelle rumgesessen. Nachdem er durch uns versorgt wurde, war dann auch der vor Ort zuständige Rettungsdienst da und hat ihn mitgenommen.
Arbeitsmäßig gehts dann Montag mit einer 24 Stunden Rufbereitschaft weiter.

Permalink

| Leave a comment  »


www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Grad gelesen...
Vor einem Jahr
  • 17.02.2017 Keine Beiträge an diesem Tag.


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera