Artikel-Schlagworte: „mail“

“Nach Jahren intensiver Grundlagenforschung hat die Deutsche Post es geschafft: der elektronische…”

“Nach Jahren intensiver Grundlagenforschung hat die Deutsche Post es geschafft: der elektronische Brief ist da. Beziehungsweise quasi zum Greifen nah. Kann dann sogar ausgedruckt und zugeschickt werden, wenn man ihn am Computer schreibt. So war das doch, oder, Ihr Helden von der Post? Jetzt weiß ich zumindest mal, dass das DH in DHL für Deutsche Helden steht….”

BREAKING NEWS: Deutsche Post erfindet Email! « Hyde and Seek

It’s been an exciting nine months since we launched the…

It’s been an exciting nine months since we launched the Google Chrome browser. Already, over 30 million people use it regularly. We designed Google Chrome for people who live on the web — searching for information, checking email, catching up on the news, shopping or just staying in touch with friends. However, the operating systems that browsers run on were designed in an era where there was no web. So today, we’re announcing a new project that’s a natural extension of Google Chrome — the Google Chrome Operating System. It’s our attempt to re-think what operating systems should be. (via Official Google Blog: Introducing the Google Chrome OS)

Echtzeit ist das neue Schlagwort: Die neuesten Updates von…

Echtzeit ist das neue Schlagwort: Die neuesten Updates von Facebook und Friendfeed zeigen sofort an, was die Freunde Neues machen. Idealerweise müsste man nicht einmal die Webseite dafür neu laden. Google will dem Thema Echtzeit die Krone aufsetzen: Der neue Dienst “Wave”, den Google auf der Entwicklerkonferenz I/O vorgestellt hat, ermöglicht Zusammenarbeit an Dokumenten oder Blog-Seiten in Echtzeit. Die Unterschiede zwischen E-Mail und Instant Message sollen wegfallen. Diskussionen sollen ganz einfach live in sogenannten Waves geführt werden. (via Google Wave: Echtzeit-Tool soll E-Mail revolutionieren | freshzweinull +++)

“Laut einem Artikel in der New York Times hat Google Kenntnis von 18 bis 20 neuen Android basierten…”

“Laut einem Artikel in der New York Times hat Google Kenntnis von 18 bis 20 neuen Android basierten Mobiltelefonen, die noch dieses Jahr auf den Markt kommen. Bei vier bis fünf von diesen Geräten soll es sich um echte Google-Handys handeln, das heißt, die Mobiltelefone werden mit dem Google-Logo vertrieben und beworben und arbeiten ähnlich eng mit Google-Mail und den diversen Google-Diensten zusammen wie das G1 von T-Mobile.”

Google kündigt neue Handys mit Android an « Linux-Magazin Online

FinchSync is a tool for synchronizing contacts, appointments and…

FinchSync is a tool for synchronizing contacts, appointments and tasks from Mozilla email and calendar products with a Pocket PC or SmartPhone. Contacts are synchronized with the email client’s address book. The build-in applications of the Netscape- and Mozilla Application Suite are supported as well as the standalone Mozilla Thunderbird. Events, Appointments and tasks are synchronized with Lightning, the Mozilla Calendar extension for the Mozilla Suite, Firefox and Netscape or the standalone Sunbird from Version 0.3 and higher (see HowTo section for detailed instructions about syncing with Sunbird). Users have reported good results synchronizing with Rainlendar or Reminderfox. (via FinchSync)

Eine kurze Nachricht an alle, die „lustige“ E-Mails weiterleiten…

Eine kurze Nachricht an alle, die „lustige“ E-Mails weiterleiten | Nerdcore

Acer Aspire – Display reanimiert

Ich hatte ja die letzten Tage das Problem, dass mein Acer Aspire One (AOA 150) nicht mehr funktionierte. Das hat sich vor allem in der Form gezeigt, dass das Display nach dem Einschalten einfach dunkel blieb.

Erste Anlaufstelle war die Acer Hotline. Leider war weder beim 1. noch beim 2. Anruf der jeweilige Mitarbeiter außerstande mir eine eMail mit einem Bios Update, welches sich von USB booten lässt, zu schicken und dummerweise gibts diese Dateien wohl auch sonst nirgends. Also zumindest nicht in der Form in der ich sie benötigte. Nach einigem stöbern im Netz stieß ich auf diese Seite, auf der es eine gute, verständliche Anleitung für die Lösung meines Problems zu geben schien. Hat aber auch nicht geklappt.

Heute waren dann Anrufe 3 & 4 dran. Die Mitarbeiterin von Acer, die ich heut zuerst dran hatte hats dann auch tatsächlich geschafft mir die benötigten Dateien inkl. Anleitung zukommen zu lassen. In der Anleitung wurde aber verschwiegen, dass man den USB Stick, auf den das Update drauf soll unbedingt mit FAT32 formatieren muss, was bei den Anleitungen, die ich im Netz gefunden hab kategorisch ausgeschlossen wurde. Also wieder nix. Der 4. Mitarbeiter, den ich am Telefon hatte sagte mir dann, dass es ohne eine FAT32 Formatierung des Sticks auf keinen Fall funktionieren kann und war sich seiner Sache dabei so sicher, dass ichs dann halt eben nochmal probiert hab. Und siehe da: Nach knapp 3 Minuten schaltete sich das Display wieder ein und alles ist wieder gut :-)

Hier mal die Anleitung, um anderen teure Anrufe bei der Hotline zu ersparen (wobei die Leute da alle durchwegs sehr freundlich waren):

– Dateien [Download] [Download] auf FAT32 formatierten USB Stick ins Root Verzeichnis
– USB Stick in den linken USB Steckplatz
– Stromstecker anschließen
– Fn + ESC + Power
– Power loslassen wenn Rechner anspringt (LED blinkt)
– Power nochmal drücken & Fn + ESC loslassen

[updatet 21.01.2011]

“Um ein Interview einzuleiten, das ich mit René Walter (via eMail) geführt habe, könnte ich – wie man…”

“Um ein Interview einzuleiten, das ich mit René Walter (via eMail) geführt habe, könnte ich – wie man das zur Einleitung von solchen Interviews so macht – zunächst nochmal für alle die Person vorstellen, auf Erfolge und Auszeichnungen sowie Jobs und Projekte des zu Interviewenden verweisen. Stattdessen möchte ich aber viel lieber gleich „persönlich“ werden, und zu Beginn festhalten, warum für mich dessen Main-Blog Nerdcore aus dem Wust an Blogs dieser Zeit doch irgendwie hervorzutreten scheint.”

Nerdcore Behind The Scenes | Feingut

Startbereit…

… für Ausflug nach Bayreuth. Kurz noch Mails & Feeds gecheckt, dann gehts los.

“Im französischen Oise-Distrikt möchte die Verwaltung Laptops an Schüler ausgeben. Auf den Laptops…”

“Im französischen Oise-Distrikt möchte die Verwaltung Laptops an Schüler ausgeben. Auf den Laptops sollen viele Open-Source-Anwendungen vorinstalliert sein, lediglich das Betriebssystem ist proprietär. Unter den vorinstallierten Anwendungen finden sich viele Bekannte, beispielsweise die Büro-Softwaresammlung OpenOffice.org, der Webbrowser Firefox, der eMail-Client Thunderbird, der IM Pidgin und das Bildbarbeitungsprogramm Gimp.”

Pro-Linux News: Französische Schüler bekommen Laptops mit Open-Source-Anwendungen

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Grad gelesen...
Vor einem Jahr
  • 20.05.2017 Keine Beiträge an diesem Tag.


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera