Artikel-Schlagworte: „klausuren“

Von nix kommt nix…

… und deswegen hab ich mir heute mal einen detailierten Plan für die noch offenen Scheine bzgl. Studium gemacht. Also zumindest für VWL & Mathe bisher. Des weiteren steht heut noch “Studienanweisungen-suchen” und Kalender vervollständigen auf dem Programm. Die nächsten Klausuren sind dann im Januar, Februar und im März. Aber bisher schaut der Zeitplan ganz gut aus.

nochmal Klausursamstag

kaefer

Klausuren gut überstanden. Theoretische Informatik werd ich wohl nochmal schreiben müssen, war mir aber eigentlich heute morgen und gestern und überhaupt schon klar.
Mitte Mai gibts Informatikrecht. Und um nicht wieder viel zu spät anzufangen mit allem, gehts am Montag los, ebenso gehts da mit dem Semsterprojekt weiter, das der zuständige Professor anstandslos angenommen hat.
Morgen nochmal arbeiten: In der Rufbereitschaft gehts nach Rotenburg an der Fulda und das wars dann hoffentlich. Danach: Urlaub.
Der Käfer da ist übrigens grad übers Fenster gekrabbelt und hat eigentlich nix mit diesem Beitrag zu tun.

Montag

… nochmal frei. War vorhin mal mit Hundchen an der Nidda – am Hundebadeplatz. Ist auf überschwengliche Begeisterung hundeseits gestoßen.
Ansonsten versuch ich heut ausführlich zu lernen, klappt aber irgendwie nicht so wie ich mir das vorstelle. Aber der Tag ist ja noch länger. Bei VWL bin ich jetzt jedenfalls dazu übergegangen mich mit Übungsklausuren zu beschäftigen. Zu viel mehr bleibt eh keine Zeit. Werde mir morgen meine Unterlagen für die theoretische Informatik mit auf Arbeit nehmen und gucken was sich da machen lässt.
Um den Kopf etwas frei zu kriegen werd ich mich jetzt erstmal ne zeitlang in den Garten zum umgraben begeben.

Studenten bangen um Master-Studienplätze

Studenten bangen um Master-Studienplätze. Eine neue Angst geht um unter jenen Studierenden, die einen Bachelor-Abschluss anstreben. Nicht nur, dass ihr Stundenplan extrem dicht gepackt ist und an jedem Semester-Ende Klausuren in Serie zu schreiben sind. Neben diesem permanenten Prüfungs-Stress stellt sich vielen auch die bange Frage, was dann? Muss ich mich mit dem Bachelor begnügen? Der Bachelor soll zwar offiziell ein erster berufsqualifizierender Abschluss sein, wird aber von vielen – auch von vielen Arbeitgebern – eher als ein umbenanntes Vordiplom betrachtet und damit als eine Art zertifizierter Studienabbruch. Erst mit dem Master gilt ein Studium sozusagen als vollwertig und wirklich abgeschlossen. Aber längst nicht jeder soll den Master machen dürfen.

[swr2 Campus| mp3]

Wenig los heute

Hatten ganze vier Fahrten. Waren mit einem psychotischen Patienten, der der Ansicht war, zusammen mit seinen Eltern, unter falschem Namen Scientology ausrotten zu müssen, in Bad Nauheim. Dann noch kurz Auto desinfiziert und eine knappe Stunde früher heim. Auch nicht schlecht.

Bin aus diesem Grund heut auch mal wieder zum Studiumszeugs machen gekommen und hab die Hälfte, was ich mir gestern bzgl. meines Skripts für “Theoretische Informatik” rausgeschrieben und ausgedruckt hab, durchgekaut. Fühle mich jetzt relativ fit in Sachen “Formale Sprachen”, “Grammatiken”, “Endlichen Automaten (sowohl deterministisch als auch indeterministisch)” und die dazu gehörigen grundlegenden Mathethemen hab ich auch (zumindest bisher) noch im Kopf. Morgen gehts damit weiter. Bis Ende Februar muss ich endlich mit Theo. Inf. durch sein. Hab mich für 3 Klausuren am 04.04. angemeldet. Und wenn das klappt und im Herbst nochmal und noch dazu die laufenden Semesterkurse (4) gut gehen, bin ich diesen Herbst oder spätestens Januar 2010 mit dem Vordiplom fertig. Und das auch noch in der Regelstudienzeit. Tschaka.

Samstag Mittag – Couch

Bin heut selbständig erst um kurz nach 7 und dann nochmal kurz nach 11 aufgewacht. Verblüffend. Seitdem sitz ich mit Kaffee und Netbook im Wohnzimmer rum und versuch mich durch die knapp 1200 Posts zu schlagen, die noch ungelesen im Feedreader rumgammeln.

Außerdem hab ich vor mich heute mal um die Strukturierung des Studiums zu kümmern, um demnächst mal meine Klausuren gar bewältigen zu können und Regelstudienzeitmäßig up2date zu bleiben. Das Problem ist nämlich, dass ich mich irgendwie immer an einem Kurs festbeiß und die anderen dann irgendwie zu kurz kommen. So wie Mathe z.B., wo ich noch gar nix gemacht hab, obwohl andere Sachen bestimmt leichter fallen würden, wenn man den notwendigen mathematischen Background hätte. Aber wie gesagt: Ab heute wird das alles gut.

Montag, Westend

Stehen nach drei oder vier Fahrten bei blauem Himmel und Sonnenschein jetzt erstmal im Frankfurter Westend rum und warten auf die nächste Fahrt. Die erste Hälfte des Tages ist ziemlich schnell vorbei gegangen. Werd mich jetzt erstmal mal wieder etwas mit der Automatentheorie befassen. So langsam ist da nämlich Licht zu sehen. Wird auch Zeit: Mitte Januar sind Klausuren.

Freitag

Der zweite und letzte Arbeitstag diese Woche liegt hinter mir; mein langes Wochenende hab ich mir selbst auf 2 Tage zusammengestrichen um irgendwie noch genug Stunden für diesen Monat zusammenzubekommen. Besonders erwähnenswertes gabs heut auch wieder nicht, außer vielleicht einem Opa, den wir via Hausarzteinweisung in die Psychiatrie gebracht haben, da dieser mehrfach versucht hat sich umzubringen. Vor fünf Tagen beispielsweise hat er sich samt Rollstuhl (und trotz Hemiparese rechts) vor ein Auto geworfen, das aber noch rechtzeitig bremsen konnte und er so mit diversen Schürfwunden und Prellungen davon kam.

Studiumsmäßig bin ich heute mit “Einführung in die WI” etwas weiter gekommen und das, obwohl ich meine Novemberklausuren heut abgesagt hab. Hab einfach zuwenig gemacht die letzten Monate. Kommt aber wieder.

kurz noch etwas C…

… vor dem schlafen gehen. Hab mich heut tagsüber etwas in “C von A bis Z” eingelesen und mir eben noch die Funktionen scanf() und getch() angeguckt. Das Gegenstück von getch() – putch() kommt heut auch noch dran. Zum Abschluss gibts dann noch das IF Statement.
Alles irgendwie vor einigen Jahren schonmal gesehen… bisher erscheint das alles nicht wirklich kompliziert. Werde nach der Frühdienstwoche die (hoffentlich) mit dem morgigen Dienst abgeschlossen ist (hab am Samstag Rufbereitschaft) trotzdem mal einen Zahn zulegen in Sachen C, da ja eigentlich noch so einiges nebenher laufen sollte (Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Mathe, Theoretische Informatik, etc.).
Außerdem hab ich heute zwischen meinen Fahrten das Kapitel “Produktionsplanungs – und -steuerungssysteme” für die Produktions- und Materialwirtschaft angefangen. Danach gibts nur noch die “Produktionsverfahren”, dann bin ich mit dem Buch durch und kann mich mit dem sehr kurz gehaltenen Script und Übungsklausuren befassen.

Freitag, Studium

Letzter Arbeitstag für diese Woche. Das Ganze startet um 16:00 und wird bis 1:00 Samstag morgens dauern. War heute schon verhältnismäßig aktiv und hab mal über die ersten 25 Seiten des Studienbriefs “Einführung in die Programmierung” drüber geschaut. Außerdem hab ich diesbezüglich das Buch “C von A bis Z” bestellt, welches durchwegs gute Rezensionen bekommen hat. Habe gestern gesehen, dass die beiden Klausuren zu “Einführung in die Programmierung” und “Einführung in die Wirtschaftsinformatik” bereits im November stattfinden, d.h. ich muss mich da ziemlich ran halten. C will komplett gelernt werden, außerdem noch ansatzweise C++; was in der 2. Klausur auf mich zukommt, weiß ich noch gar nicht. Werd aber mal sehen, dass ich mich da ab Mitte September mit beschäftigen kann. Nebenbei muss vom KTW aus noch “Produktions- und Materialwirtschaft” in den Kopf. Mal sehen ob ich bis zum 20. September fit genug für die Nachschreibklausur bin.

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Grad gelesen...
Vor einem Jahr
  • 12.12.2016 Keine Beiträge an diesem Tag.


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera