Artikel-Schlagworte: „friedberg“

Friedberg nazifrei

Ge(h) Denken – 71 Jahre Reichspogromnacht Aus der Geschichte lernen — Widerstand leisten Wir stellen uns rechtsextremen Ideologien entgegen und rufen zum friedlichen und entschlossenem Protest gegen die NPD-Demo am 07.11 in Friedberg auf. (via 01.08. Friedberg – Naziaufmarsch verhindern)

Mittwoch, erster Fortbildungstag bei der BF Frankfurt

Anstrengender Tag heute. Um halb 8 gings heute morgen mit der ersten Fortbildung bei der BF Frankfurt los.
Hatten erstmal Hygiene und danach eine umfassende Einweisung in den Corpuls3. War sehr angenehm da.
Danach gings um 20 Uhr mit dem 2. Teil der gestrigen Funkauffrischung weiter. Bis grad eben um halb 10. War auch wesentlich besser als erwartet.
Bin jetzt grad in der S-Bahn, Richtung Friedberg und schreib dann zuhause noch ca. 4 Artikel für ein Finanzblog, was dann demnächst wahrscheinlich mein neuer Nebenjob wird.

(leer)

Auf Arbeit fühlt sichs heut auch irgendwie an wie Feiertag. Mag wohl an dem Brückentag liegen.
Sind grad bei unserer dritten Fahrt und bei der ersten Mittagsdialyse unterwegs die Friedberger Ldstr. runter. Ldstr ergibt mit T9 am Handy übrigens erstmal Jesus. Wenn das mal kein Zeichen ist.

Dienstag…

… ist ja, wie schon mehrfach erwähnt, der Tag der sich immer am längsten hinzieht. Heute auch wieder. Sind jetzt – glaub ich – bei unserer siebten Fahrt und stehen dafür vor der Dialyse in Hofheim rum. Vielleicht ist danach ja Feierabend. Mal sehen.

Erwähnenswert und zumindest für mich hochmotivierend war übrigens der Podcast von hr2 – Der Tag vom 13.01.: Die Wohlfühlfalle, oder: Die Illusion vom Sinn der Arbeit.

Übrigens musste ich deswegen heute statt mit der S-Bahn mit dem Auto zur Arbeit fahren:
Mann unter S-Bahn eingeklemmt
Ein Fahrgast ist am Dienstagmorgen am Bahnhof in Friedberg (Wetterau) von der Bahnsteigkante unter eine S-Bahn gerutscht und konnte sich nicht mehr selbst befreien.
Der Mann habe einsteigen wollen, als er zwischen den Zug und den Bahnsteig fiel, berichtete ein Bahnsprecher. Zur Bergung wurden Notarzt und Feuerwehr alarmiert. Zwei Gleise wurden gesperrt.

[Quelle: http://tinyurl.com/96y6fj]

“Zwei Feuer haben die Rettungskräfte in Friedberg (Wetterau) am Montagabend in Atem gehalten. Für…”

“Zwei Feuer haben die Rettungskräfte in Friedberg (Wetterau) am Montagabend in Atem gehalten. Für drei Menschen kam beim Brand eines Wohnhauses jede Hilfe zu spät.”

Großeinsatz: Zwei Brände, drei Tote | Nachrichten | hr

[Hatten uns vorhin schon gewundert, warum alles was die Wetterau so vorzuhalten hat hier am Haus vorbei brettert.]

Reisende, die zur Jahrhundertwende im Ostend Station machten,…

Reisende, die zur Jahrhundertwende im Ostend Station machten, verschickten “Grüße aus dem schönsten Frankfurter Stadtteil”. Das seit Mitte des 19. Jahrhunderts stetig wachsende Gebiet im Osten Frankfurts bot einige Ausblicke, um dem Lob auf der Ansichtskarte gerecht zu werden. Über eine Promenade vor dem zoologischen Garten – 1874 vom Westend an die Pfingstweide im Ostend verlegt – spazierten Familien. Junge Pärchen trafen sich an den arbeitsfreien Samstagen dort. Das 1894 vom “Ostendverein” gestiftete Uhrtürmchen an der Friedberger Anlage war dabei beliebter Treffpunkt der Bewohner des neuen Stadtviertels, die es genossen, der bedrückenden Enge der Innenstadt entflohen zu sein. (via Ostend – Industrieviertel mit jüdischen Wurzeln – Frankfurt Story)

Reisende, die zur Jahrhundertwende im Ostend Station machten,…

Reisende, die zur Jahrhundertwende im Ostend Station machten, verschickten “Grüße aus dem schönsten Frankfurter Stadtteil”. Das seit Mitte des 19. Jahrhunderts stetig wachsende Gebiet im Osten Frankfurts bot einige Ausblicke, um dem Lob auf der Ansichtskarte gerecht zu werden. Über eine Promenade vor dem zoologischen Garten – 1874 vom Westend an die Pfingstweide im Ostend verlegt – spazierten Familien. Junge Pärchen trafen sich an den arbeitsfreien Samstagen dort. Das 1894 vom “Ostendverein” gestiftete Uhrtürmchen an der Friedberger Anlage war dabei beliebter Treffpunkt der Bewohner des neuen Stadtviertels, die es genossen, der bedrückenden Enge der Innenstadt entflohen zu sein. (via Ostend – Industrieviertel mit jüdischen Wurzeln – Frankfurt Story)

Freitag, S-Bahn

Sitze grade in der S-Bahn Richtung Friedberg und bereite mich mental auf die 90 Kartons vor. Obwohl… laut Dani steht zumindest schonmal der Esstisch, die Stühle und die zugehörige Bank – Bilder gibts dann später. Eventuell werd ich mich auch erstmal ums restliche Streichen kümmern… immerhin ist Sonntag in einer Woche Umzug. Zeit rennt uns etwas davon. Aber egal. Heut in einem Monat hab ich Urlaub und sitz schon beim Grillen im Garten :-)

Feierabend

Zuhause. Waren insgesamt 957 km heute. Hier nochmal die Route:

[Bilder von der Fahrt heute gibts HIER.]

Mittwoch, 0:07 – Rufbereitschaft

Rufbereitschaft läuft seit 7 Minuten. Haben aber ja, unsere Fahrt für heute – wie vorhin schonmal erwähnt – schon bekommen. Es geht an die österreichische Grenze nach {de:Bad Wiessee} am Tegernsee. Wurde mal wieder Zeit für eine Fernfahrt, obwohl ich immernoch nicht weiß, ob ich da morgen heute eigentlich Lust drauf hab. Aber mich fragt da ja eh keiner. Sind jedenfalls ziemlich genau 450 km einfach und das dürfte es für den Tag wohl dann gewesen sein. Näheres gibts dann von-vor-Ort ;-)


[Bildquelle]

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Vor einem Jahr
  • 24.04.2016 Keine Beiträge an diesem Tag.


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera