Artikel-Schlagworte: „flur“

Montag – freier Tag

Bisher wenig geschafft. War eine große Runde mit dem Hund draußen und danach gabs erstmal “auf-Couch-rumgammeln-mit-Film”. Jetzt wird gleich der Flur aufgeräumt und abschleiffertig gemacht, danach gibts was zu essen und dann wieder Couch :-)

Nachtrag zum Flur: Haben grad mal den ranzigen PVC Boden teilweise entfernt, um zu gucken, was uns da drunter erwartet und obs möglich ist, die Holzdielen, die ursprünglich der Fussboden vor knapp 100 Jahren waren, abzuschleifen. Sieht eigentlich ganz gut aus. Das Boden-entfernen wird aber höchstwahrscheinlich ein ganzes Stück Arbeit. Auf dem alten Holzboden hat irgendwer eine Zementschicht aufgebracht, dann irgendwelche Platten drauf geklebt und dann nochmal PVC drüber.

[Aktueller Zustand]

Montag

Heute ist mal frei. Werd jetzt gleich erstmal mit dem Hund raus gehen und danach das Auto vom Sachsenhäuser Ufer holen – musste ich gestern Äpplermäßig vorsichtshalber stehen lassen. Danach gibts Kaffee und ich werd mich so gegen 13 Uhr auf den Weg nach Nieder Wöllstadt machen um da mal wieder zu streichen. Ein Gästezimmer, der Flur und der ausgebaute Dachboden wollen noch bepinselt werden. Außerdem muss heut noch die Küche bezahlt und Estrich für selbige besorgt werden.
Wirtschaftsrecht steht heut auch noch auf dem Programm.

[Nachtrag: Aus 13 Uhr ist dann 17 Uhr geworden und aus Nieder Wöllstadt ist Ikea in F-Nieder Eschbach geworden, wo es dann ans Küchen bezahlen ging. Haben dann noch einen Abstecher zu Hornbach gegenüber gemacht und Laminat sowie Estrich für die Küche besorgt. Morgen früh gehts dann aber wirklich los.]

Donnerstag, 10.24

Sind grad bei unserer ersten Fahrt. Patientin musste durch den bis auf ca dreißig Zentimeter zugestellten Flur irgendwie aus ihrer Wohnung rausgebracht werden. Und das möglichst schonend, da CA im fortgeschrittenen Stadium. Jetzt gehts erstmal zum Onkologen und dann wahrscheinlich wieder zurück.

Naja…

… aus dem auf polnisch angekündigten vierten Stock wurde grad eben ebenerdiges Parterre. Und zu unserer Verblüffung ist die Patientin, die wir im Krankenhaus zu fünft auf die Trage gezerrt haben im Flur von derselben gestiegen und zu ihrem Bett gelaufen. Vielleicht sollten sowohl wir als auch die Neurologie Belegschaft der Uni mal an unserem polnisch arbeiten.

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Grad gelesen...
Vor einem Jahr
  • 24.11.2016 Keine Beiträge an diesem Tag.


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera