Paramedic-Ausbildung in den Startlöchern – vorarlberg.ORF.at

Österreich überholt Deutschland in Sachen Rettungsdienst-Ausbildung…

Mit dem sogenannten Paramedic soll es im Rettungsdienst schon bald einen neuen akademischen Beruf geben. Er soll Ärzte und Sanitäter als Experte in Notfallsituationen unterstützen. Die Fachhochschul-Ausbildung zum Paramedic soll drei Jahre dauern.

Das Aufgabenspektrum des neuen Berufsbildes umfasst vor allem das Anlegen von Infusionen, das Verabreichen von Medikamenten und das künstliche Beatmen in Notfallsituationen. Damit hat der Paramedic mehr Kompetenzen als ein Sanitäter, aber weniger als ein Arzt haben. Beschäftigt wird er nach dreijähriger akademischer Ausbildung beim Roten Kreuz.

Experten sprechen von einer zukunftsweisenden Entwicklung. Laut Roland Gozzi, Chef des Roten Kreuzes, gebe es immer weniger Ärzte, und immer weniger seien bereit, die Ausbildung zum Notarzt zu machen. Darüber hinaus seien viele Einsätze keine wirklichen medizinischen Notfälle. Gerade in den Talschaften stelle der Paramedic eine Chance dar, Engpässe in den Griff zu bekommen.
Lehrgang schon im nächsten Jahr?

Gozzi geht davon aus, dass schon im nächsten Jahr der erste Paramedic-Fachhochschul-Lehrgang in Niederösterreich angeboten wird. Die entsprechenden Vorbereitung würden bereits laufen: Eine Schule gebe es schon. Zudem arbeiteten Professoren seit längerer Zeit an den Inhalten des Lehrgangs, so Gozzi.

via vorarlberg.orf.at.

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Grad gelesen...
Vor einem Jahr
  • 23.11.2016 Keine Beiträge an diesem Tag.


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera