Russen diskutieren über Kant: Ein Schwerverletzter

Ein Streit über den deutschen Philosophen Immanuel Kant (1724 bis 1804) ist in der russischen Stadt Rostow am Don in eine Schießerei eskaliert.

Der Polizei zufolge war ein Mann beim Einkaufen mit einem anderen Kunden ins Gespräch über den in Königsberg (heute Kaliningrad) geborenen Denker („Kritik der reinen Vernunft“) gekommen.

Um seine Argumente zu unterstreichen, habe einer der Männer dem anderen erst die Faust ins Gesicht geschlagen und ihn dann mit einer Luftpistole angeschossen. Der Verletzte sei außer Lebensgefahr, sagte ein Justizsprecher heute der Agentur RIA Nowosti. Dem Täter drohen wegen vorsätzlicher schwerer Körperverletzung 15 Jahre Haft.

via orf.at und bei der SZ.

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Vor einem Jahr
  • 18.07.2017 Keine Beiträge an diesem Tag.


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera