Heute Abend um 21.50 Uhr wird im ARD-Wirtschaftsmagazin „Plusminus“ darüber b…

5803_2ba0

Heute Abend um 21.50 Uhr wird im ARD-Wirtschaftsmagazin „Plusminus“ darüber berichtet, wie der Arbeiter-Samariter-Bund höchst unseriös auf Mitglieder- und Spendenfang geht. Den potenziellen Spendern wird dabei erzählt, dass der Staat 15.000 Zivildienst-Stellen gestrichen hätte, was schlimme Folgen für Rettungsdienst und Pflege habe. Würde der Umworbene dem ASB für ein Jahr Geld spenden, würde der Staat das fünf Jahre lang weiterzahlen – eine solche Regelung aber gibt es gar nicht. Geködert werden damit vor allem ältere Menschen, die Angst vor einem Mangel an Zivildienstleistenden haben. Die Spender glauben, ihr Geld kommt ausschließlich der sozialen Hilfe zugute, die Drückerkolonnen kassieren allerdings einen großen Teil der eingesammelten Gelder als Provision. (via „ASB mit unseriösen Drückermethoden“ – S+K Verlag für Notfallmedizin)

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Grad gelesen...
Vor einem Jahr
  • 22.09.2017 Keine Beiträge an diesem Tag.


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera