chip.de rät vom SmartPad ab.

5734_09da_400

Wir können Ihnen daher nur vom SmartPad abraten. Wenn Sie unbedingt auf den aktuellen Hype aufspringen und sich ein Tablet kaufen wollen, dann legen Sie 200 Euro mehr auf den Tisch und holen Sie sich ein iPad. Das ist zwar alles andere als billig, qualitativ aber dafür auch in einer völlig anderen Liga. Oder Sie warten einfach noch ein paar Monate, bis die zahlreichen anderen für dieses Jahr angekündigten Pads auf dem Markt sind. Wer sich bis zum Herbst gedulden kann, wird die freie Auswahl zwischen Samsung und HP oder JooJoo und WeTab haben. (via Praxistest 1&1 SmartPad: Das Anti-iPad – CHIP Online)

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Grad gelesen...