3D auf Smartphones

Mit Hilfe einer neuen Dünnfilmbildschirmtechnik soll es künftig möglich werden, dreidimensionale Effekte auch auf mobilen Geräten zu erzeugen – und zwar ohne Spezialbrille, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe. Das Verfahren namens Vikuiti 3-D wurde vom Technologiekonzern 3M entwickelt und leitet perspektivisch leicht verschobene Bilder an das jeweils linke und rechte Auge des Betrachters weiter. Hält man das Gerät relativ ruhig, erlebt der Nutzer einen “autostereoskopischen Effekt”, den Eindruck räumlicher Tiefe, wie Erik Jostes, 3M-Geschäftsleiter der Abteilung für optische Systeme, erläutert. (via heise online – Räumliche Darstellung auf Smartphones)

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Vor einem Jahr
  • 26.04.2016 Keine Beiträge an diesem Tag.


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera