Reisende, die zur Jahrhundertwende im Ostend Station machten,…

Reisende, die zur Jahrhundertwende im Ostend Station machten, verschickten “Grüße aus dem schönsten Frankfurter Stadtteil”. Das seit Mitte des 19. Jahrhunderts stetig wachsende Gebiet im Osten Frankfurts bot einige Ausblicke, um dem Lob auf der Ansichtskarte gerecht zu werden. Über eine Promenade vor dem zoologischen Garten – 1874 vom Westend an die Pfingstweide im Ostend verlegt – spazierten Familien. Junge Pärchen trafen sich an den arbeitsfreien Samstagen dort. Das 1894 vom “Ostendverein” gestiftete Uhrtürmchen an der Friedberger Anlage war dabei beliebter Treffpunkt der Bewohner des neuen Stadtviertels, die es genossen, der bedrückenden Enge der Innenstadt entflohen zu sein. (via Ostend – Industrieviertel mit jüdischen Wurzeln – Frankfurt Story)

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Grad gelesen...
Vor einem Jahr
  • 11.12.2016 Keine Beiträge an diesem Tag.


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera