Basic Life Support @Udemy

Learn BLS online, anywhere, anytime! Created by physicians and adheres to 2010 AHA guidelines.

Knowing the process of Basic Life Support (BLS) is critical in responding to life-threatening emergencies. The newest BLS course guidelines focus on doing several tasks simultaneously with a group process that promotes efficiency and minimization of errors.

This course will teach participants how to perform life support techniques including chest compressions, basic airway management, rescue breathing, AED use for defibrillation and more.

The course package includes:

– An online BLS study guide

– A BLS instructional presentation

NOTE – This course is for training in basic life support. If you would like to be certified please visit nhcps and complete your BLS certification test.

via udemy.com.

Infektionen: Die tödlichsten Seuchen des Mittelalters

Pest, Syphilis und Ruhr hießen die Killer des Mittelalters. Da es damals noch keine wirksamen Gegenmittel gab, nutzten die Medici obskure Methoden, die den Kranken oft mehr schadeten als halfen.

Robert Cole lernt früh, wie wenig die Medizin des Mittelalters Krankheiten entgegenzusetzen hat. So nützt dem aus dem “Medicus” bekannten Filmhelden auch seine erste magische Vorahnung nichts: Den herannahenden Tod seiner Mutter kann er nicht verhindern. Hilflos muss er dabei zusehen, wie sie an der Seitenkrankheit verstirbt. Doch die Blinddarmentzündung, die sich hinter der altertümlichen Bezeichnung verbirgt, ist bei Weitem nicht der einzige Killer des 11. Jahrhunderts. In der präantibiotischen Ära sind es Infektionskrankheiten, die die meisten Todesopfer fordern.

Den größten Anteil daran dürften die Bakterien “Yersinia pestis” haben. Die Pest war nicht umsonst unter dem Namen “schwarzer Tod” bekannt. In nur fünf Jahren, von 1347 bis 1352, starben mehr als 25 Millionen Menschen an der furchteinflößenden Erkrankung, die sich mit blauschwarz gefärbten Beulen oder Bluthusten ankündigte. Eine sinnige Erklärung fand man damals nicht: Mal war es die schlechte Luft, ein andermal eine verhängnisvolle Sternenkonstellationen, die das Auftreten der Seuche erklären sollten. Andere machten Ausländer, Menschen mit Behinderungen oder Juden für das Unheil verantwortlich. Entsprechend irrsinnig waren die vermeintlichen Gegenmaßnahmen. Ärzte rieten dazu, Türen und Fenster zu verriegeln oder feuchtschwüles Klima zu meiden. Juden wurden verfolgt und ermordet. Und die Pest wütete weiter.

m.welt.de/gesundheit/.

Filesharing-Abmahnungen: Ab heute gilt neues Inkasso-Gesetz

Die massenhaften Abmahnungen, etwa bei Urheberrechtsverletzungen, wären ohne die aggressive Arbeit der Inkassobüros wohl kaum so erfolgreich. Ab heute gilt jedoch ein neues Gesetz, das die Inkasso-Büros einbremsen soll. Genau genommen ist das Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken schon am 9. Oktober 2013 in Kraft getreten. Bislang galten jedoch Übergangsregelungen – die heute zum 1. November enden.

via m.chip.de.

The Internet Arcade

When work began on JSMESS a couple years ago, I knew that it was probably somewhat easy to do all this conversion work for MAME (the arcade side) as it was for MESS (the computer and console side). I specifically chose not to, because I was not interested in a pile of work just to make another game platform. This was about software history, and it’s not that hard to get MAME up and running for the game or games you want to play.

Over the next few years, we got JSMESS working, and working pretty darn well – in a lot of cases, you can boot into a wide range of computers in your browser and it’s working great. There’s hiccups here and there, and we have work left to clean it up, but on the whole.. the proof exists. You can browse the historical software collection and the software library and wow, thousands of programs instantly there!

So, earlier this year, I decided to futz around with our build environment (which, it must be absolutely stressed, the other JSMESS team members built, not me), just to ask the question, “And how hard would it be to build arcade games, anyway?“.

It turned out to be easy. Very, very easy.

Months of testing, refinement, improvements and efforts, and this week I have announced the result: The Internet Arcade.

The Internet Arcade is a web-based library of arcade (coin-operated) video games from the 1970s through to the 1990s, emulated in JSMAME, part of the JSMESS software package. Containing hundreds of games ranging through many different genres and styles, the Arcade provides research, comparison, and entertainment in the realm of the Video Game Arcade.

mame

via archive.org.

Scientists have opened the blood-brain barrier for the first time

The blood-brain barrier is a network of cells that separates the brain from the rest of the body, preventing harmful toxins and chemicals in the blood stream from entering the brain tissue. This blocking mechanism makes it very difficult to deliver drugs to the brain for the treatment of neurodegenerative disorders and cancer.This protective barrier has been opened in animals but never in humans, until now. A medical start-up company CarThera in France, have opened and closed the barrier on demand with the help of an ultrasound brain implant and an injection of microbubbles.The findings were presented last week at the Focused Ultrasound symposium in the US by Michael Canney, a neuroscientist at CarThera. The study involved the treatment of glioblastoma – the most aggressive form of brain cancer – in four patients. Patients with glioblastoma usually need surgery to remove the tumour, after which they are given chemotherapy drugs to destroy any remaining cancerous cells. The blood-brain barrier becomes leaky when a tumour is present, so a small amount of the drugs are able to enter the brain.

via sciencealert.com.au.

Digitaler Zugriff auf 1.000 Werke der Lebenswissenschaftenjahr 2014 – Die Digitale Gesellschaft

Teile der weltweit größten Bibliothek für die Fachgebiete Medizin, Gesundheitswesen, Ernährungs-, Umwelt- und Agrarwissenschaften sind inzwischen gratis online verfügbar: Das Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften (ZB MED) hat jetzt den 1.000. Titel in seine digitalen Sammlungen aufgenommen: ein Werk über die sterblichen Überreste des Gottfried Wilhelm Leibniz, des Namensgebers der Leibniz-Gemeinschaft. Weitere Bücher sollen folgen. Der Zugriff ist kostenlos, da es sich vor allem um urheberrechtsfreie Bestände aus den Jahren vor 1920 handelt.

via digital-ist.de.

Paramedic-Ausbildung in den Startlöchern – vorarlberg.ORF.at

Österreich überholt Deutschland in Sachen Rettungsdienst-Ausbildung…

Mit dem sogenannten Paramedic soll es im Rettungsdienst schon bald einen neuen akademischen Beruf geben. Er soll Ärzte und Sanitäter als Experte in Notfallsituationen unterstützen. Die Fachhochschul-Ausbildung zum Paramedic soll drei Jahre dauern.

Das Aufgabenspektrum des neuen Berufsbildes umfasst vor allem das Anlegen von Infusionen, das Verabreichen von Medikamenten und das künstliche Beatmen in Notfallsituationen. Damit hat der Paramedic mehr Kompetenzen als ein Sanitäter, aber weniger als ein Arzt haben. Beschäftigt wird er nach dreijähriger akademischer Ausbildung beim Roten Kreuz.

Experten sprechen von einer zukunftsweisenden Entwicklung. Laut Roland Gozzi, Chef des Roten Kreuzes, gebe es immer weniger Ärzte, und immer weniger seien bereit, die Ausbildung zum Notarzt zu machen. Darüber hinaus seien viele Einsätze keine wirklichen medizinischen Notfälle. Gerade in den Talschaften stelle der Paramedic eine Chance dar, Engpässe in den Griff zu bekommen.
Lehrgang schon im nächsten Jahr?

Gozzi geht davon aus, dass schon im nächsten Jahr der erste Paramedic-Fachhochschul-Lehrgang in Niederösterreich angeboten wird. Die entsprechenden Vorbereitung würden bereits laufen: Eine Schule gebe es schon. Zudem arbeiteten Professoren seit längerer Zeit an den Inhalten des Lehrgangs, so Gozzi.

via vorarlberg.orf.at.

Learn the Basics of Photography with This Interactive Chart

Even the best camera is only as good as the photographer’s skills. The “Where to Start” interactive chart guides beginners to learn about the basics of photography.The flowchart format helps you make decisions about figuring out what you need, but the cool part is that most boxes are clickable. Click and you’ll be taken to a YouTube video by AdoramaTV, explaining the concept in simple terms. The chart was made by photographer and tutor Mark Wallace, who conducts several of the aforementioned videos.

via lifehacker.com.

Heinz Stücke aus Ostwestfalen: Über 50 Jahre auf dem Fahrrad

Bei SPON gibts ein interessantes Interview von einem, der seit über 50 Jahren mit dem Fahrrad die Welt umrundet. Beneidenswert… oder auch nicht. Weiß ich noch nicht genau.

1962 fuhr Heinz Stücke mit dem Fahrrad los. Sein Ziel: die Olympischen Spiele in Japan. Doch der Ostwestfale radelte immer weiter – rund um den Globus. Im Interview erzählt er, was er erlebt, wie er sich finanziert und was sich in den über 50 Jahren verändert hat. Diesen Beitrag weiterlesen »

Umzug

Lange nichts mehr  gehört. Der Grund : mal wieder mehr Augenmerk auf die sozialen Netzwerke, fehlende Zeit, Umzug, Entrümplung und viel Arbeit. Unser Umzug aus der Wetterau in den Kreis Groß Gerau hat viel mehr Zeit und Geld in Anspruch genommen als ursprünglich geplant war. Allerdings war die ganze Aktion letztendlich vom Erfolg gekrönt und wir konnten das  »Haus mit der fiesen Dornenhecke« ohne Bemängelungen übergeben. Damit ist für uns eine sehr gefühlsintensive Zeit zu Ende gegangen. Wir haben dort schöne Jahre und ziemlich schwierige Zeiten verbracht. Aber alles in allem betrachtet hat uns alles zu dem Punkt gebracht an dem wir jetzt stehen…  und das ist gut so. Man darf gespannt sein, was die neue Zeit bringt (wahrscheinlich erstmal nicht mehr Einträge hier).

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Partnerlinks
Übersicht erwähnenswerter Eventlocations im Ruhrgebiet auf einem Portal.
Vor einem Jahr


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera