“Quake” Reimagined… For Play On An Oscilloscope

Over the past few years, we have covered a variety of stories about video games being played on devices that were never intended to play video games. From everything from pianos to ATM machines, from e-Readers to calculators, it seems that today, almost anything can modified in some shape or form to play some kind of a game. However one thing we haven’t touched on as of yet is another piece of electronic equipment, called an oscilloscope. Recently, a Finnish software developer had some curiosity, and in the end, created a fully functional version of the id Software classic “Quake” that ran on the said hardware.

via retrogamenetwork.com.

An A.I Mario Plays Itself In ‘Super Mario World’


German researchers have developed an AI that allows Mario to experience emotions and act autonomously in response to them. The AI also understands voice instructions and questions.It’s sophisticated enough that Mario can be told if he jumps on a goomba, it will die. He remembers that information. This five-minute video gives a detailed explanation of how, but the gist of it is Mario autonomously explores the world of Super Mario and retains knowledge about it by experience or by being told.

via geeksaresexy.net.

So schlägt sich Acers Chromebook 13

Zu lahm, zu wenig Speicher – finden viele Nutzer in Deutschland und machen einen Bogen um die günstigen Chromebooks. Zum Preis von 349 Euro schickt Acer mit dem Chromebook 13 trotzdem ein neues Gerät ins Rennen.

via welt.de.

Schlaganfallsensoren stellen Verbindung mit Handy her

Samsung hat Sensoren entwickelt, die – integriert in Haarspangen oder Brillen – Schlaganfallwarnzeichen an eine App weitergeben.

C-Lab-Engineers-Developing-Wearable-Health-Sensor-for-Stroke-Detection_main1

Ähnliche Sensoren werden bislang schon auf Stroke Units verwendet, benötigten mit ca. 15 Minuten Diagnose allerdings wesentlich mehr Zeit. Die Samsung Sensoren sollen das in knapp 60 Sekunden schaffen.

via global.samsungtomorrow.com

Januar 2015

Das neue Jahr ist jetzt auch schon wieder etliche Tage alt.  Getan hat sich einiges. Auf der Seite hier wird auch bis auf weiteres nichts persönliches stehen  und der Augenmerk auf dem Dingen bleiben,  die in den letzten Monaten veröffentlicht wurden.
Interessenmäßig hab ich mich etwas erweitert…  Vor allem im technischen Bereich sind grad Chromebooks,  Raspberry Pi, XBox One,  alte Konsolen und seit gestern Elementary OS angesagt.

Google’s Android Studio 1.0 Makes Building Apps Easy


Google’s Android Studio is out of beta, replacing Eclipse as the standard for Android application development. Aspiring Android app developers: Eclipse is still good to know, but start learning Android Studio 1.0 now.

via lifehacker.com.

Ever dream this man?

In January 2006 in New York, the patient of a well-known psychiatrist draws the face of a man that has been repeatedly appearing in her dreams. In more than one occasion that man has given her advice on her private life. The woman swears she has never met the man in her life.

That portrait lies forgotten on the psychiatrist’s desk for a few days until one day another patient recognizes that face and says that the man has often visited him in his dreams. He also claims he has never seen that man in his waking life.

The psychiatrist decides to send the portrait to some of his colleagues that have patients with recurrent dreams. Within a few months, four patients recognize the man as a frequent presence in their own dreams. All the patients refer to him as THIS MAN.

via thisman.org & news.doccheck.com.

Basic Life Support @Udemy

Learn BLS online, anywhere, anytime! Created by physicians and adheres to 2010 AHA guidelines.

Knowing the process of Basic Life Support (BLS) is critical in responding to life-threatening emergencies. The newest BLS course guidelines focus on doing several tasks simultaneously with a group process that promotes efficiency and minimization of errors.

This course will teach participants how to perform life support techniques including chest compressions, basic airway management, rescue breathing, AED use for defibrillation and more.

The course package includes:

– An online BLS study guide

– A BLS instructional presentation

NOTE – This course is for training in basic life support. If you would like to be certified please visit nhcps and complete your BLS certification test.

via udemy.com.

Infektionen: Die tödlichsten Seuchen des Mittelalters

Pest, Syphilis und Ruhr hießen die Killer des Mittelalters. Da es damals noch keine wirksamen Gegenmittel gab, nutzten die Medici obskure Methoden, die den Kranken oft mehr schadeten als halfen.

Robert Cole lernt früh, wie wenig die Medizin des Mittelalters Krankheiten entgegenzusetzen hat. So nützt dem aus dem “Medicus” bekannten Filmhelden auch seine erste magische Vorahnung nichts: Den herannahenden Tod seiner Mutter kann er nicht verhindern. Hilflos muss er dabei zusehen, wie sie an der Seitenkrankheit verstirbt. Doch die Blinddarmentzündung, die sich hinter der altertümlichen Bezeichnung verbirgt, ist bei Weitem nicht der einzige Killer des 11. Jahrhunderts. In der präantibiotischen Ära sind es Infektionskrankheiten, die die meisten Todesopfer fordern.

Den größten Anteil daran dürften die Bakterien “Yersinia pestis” haben. Die Pest war nicht umsonst unter dem Namen “schwarzer Tod” bekannt. In nur fünf Jahren, von 1347 bis 1352, starben mehr als 25 Millionen Menschen an der furchteinflößenden Erkrankung, die sich mit blauschwarz gefärbten Beulen oder Bluthusten ankündigte. Eine sinnige Erklärung fand man damals nicht: Mal war es die schlechte Luft, ein andermal eine verhängnisvolle Sternenkonstellationen, die das Auftreten der Seuche erklären sollten. Andere machten Ausländer, Menschen mit Behinderungen oder Juden für das Unheil verantwortlich. Entsprechend irrsinnig waren die vermeintlichen Gegenmaßnahmen. Ärzte rieten dazu, Türen und Fenster zu verriegeln oder feuchtschwüles Klima zu meiden. Juden wurden verfolgt und ermordet. Und die Pest wütete weiter.

m.welt.de/gesundheit/.

Filesharing-Abmahnungen: Ab heute gilt neues Inkasso-Gesetz

Die massenhaften Abmahnungen, etwa bei Urheberrechtsverletzungen, wären ohne die aggressive Arbeit der Inkassobüros wohl kaum so erfolgreich. Ab heute gilt jedoch ein neues Gesetz, das die Inkasso-Büros einbremsen soll. Genau genommen ist das Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken schon am 9. Oktober 2013 in Kraft getreten. Bislang galten jedoch Übergangsregelungen – die heute zum 1. November enden.

via m.chip.de.

www.Hypersmash.com

Paste here the URL to shorten:

Powered by cibis.de.

Archiv
Grad gelesen...
Partnerlinks
Übersicht erwähnenswerter Eventlocations im Ruhrgebiet auf einem Portal.
Vor einem Jahr


WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera